Sage Kotsenburg - Profi Snowboarder | BOA Fit System
Skip to main content
Begin main content
Jeremy Thornburg Photography, Instagram: @jerm_worldwide

 

 

Für jede Herausforderung bereit

Pionier Sage Kotsenburg
2014 Olympiasieger, Slopestyle
2020 Rider of the Year, Snowboarder Magazine

 

 

 

 

  • snowboard

Der Snowboarder und Olympiasieger Sage Kotsenburg geht ständig an seine Grenzen - und egal ob es sich um Backcountry Fahren, Mountainbike, Trail Running oder den Kampf gegen den Klimawandel handelt, er gibt alles.

 

 

Story von Amanda Wormann
Fotografie von Jeremy Thornburg Photography, Instagram: @jerm_worldwide

 

Mehr zum BOA Snowboard Boot Guide

Sage Kotsenburg Portrait

 

 

 „Beim Snowboarden geht es darum, an die Grenze zu gehen - die Grenze des Sports und an deine presönliche Grenze. Und man muss herausfinden, wo das Gleichgewicht liegt. Fühlst du dich wohl, wenn du dich unwohl fühlst?“

Als Sage Kotsenburg seinen Lauf in Sotschi hatte, war er an der Spitze angelangt und gewann Gold. Er kommt aus Park City ist ein beliebter Snowboarder. Doch nachdem er seinen Höhepunkt erreicht hatte, erlangte der entspannte, zottelige, blonde Zwanzigjährige große Bekanntheit, als erster US-Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi und das erster US-Olympiasieger im Slopestyle jemals.

Bei solchen Wettbewerben zählt der Moment des Wettkampfes, und einige sagen sogar, dass es vor Ort nur aufs Glück ankommt. Aber zu diesem Moment gelangen? Das dauert ein Leben lang. Das ständige Training, die Vorbereitung und das endlose Streben nach Perfektion treiben die Wettbewerber an. Aber vor allem sagen alle Athleten, dass es auf die mentale Stärke ankommt - etwas, was man über viele Jahre aufbaut, lange bevor man im Rampenlicht und auf dem Podium steht.

„Ich bin mit einer anderen Einstellung reingekommen als viele andere. Ich habe versucht, etwas Kreatives zu tun, und habe mir keine Gedanken um den Sieg gemacht, aber ich wäre auch verrückt, hier zu sitzen und zu sagen, ich wollte nicht gewinnen. Ich wollte nur dieses Rennen machen, diesen flüssigen Run, und am Ende haben die Kampfrichter ihn an diesem Tag belohnt, und es scheint mir immer noch ein Traum zu sein."

 

Die Kreativität und der Stil von Sage sind ein Beweis dafür, dass seine Mentalität weit mehr als kompetitive Stärke ist. Er macht die Sachen auf seine eigene Art und Weise, was er der Welt zeigte, als er sich aus dem Wettkampf-Snowboarden zurückzog, um sich auf das zu konzentrieren, was ihn glücklich macht: das Backcountry Fahren.

„Ich war so lange an der Spitze beim Slopestyle. Das war einfach kein Reiz mehr für mich und ich wollte was anderes machen. Ich wollte etwas finden, wo ich mich unwohl fühlte."

Sage Kotsenburg im Backcountry

„Ich war so lange an der Spitze beim Slopestyle. Das war einfach kein Reiz mehr für mich und ich wollte was anderes machen. Ich wollte etwas finden, wo ich mich unwohl fühlte."

 

Im Backcountry ist es selbstverständlich die Grenzen zu überschreiten. Es steht jedoch immer noch viel auf dem Spiel, und damit kommen viele Variablen - unvorhersehbares Wetter, Lawinengefahr und das richtige Filmteam und die richtigen Fahrer. Diese Faktoren spielen eine Rolle bei der Bewertung von Risiko oder Belohnung. Wenn eins nicht stimmt, kann sich der ganze Tag verschieben.

Es herrscht ein großer Teamspirit im Backcountry. Man kann nicht alleine gehen und erwarten, dass man das beste Filmmaterial der Welt bekommt. Man braucht einen guten Filmer und Fotografen. Man braucht andere Fahrer, um motiviert zu bleiben um die Energie zu haben, wieder hochzugehen und diesen Trick zu schaffen.“

K2 Holgate BOA Snowboard-Schuh

Das richtige Gleichgewicht zu finden, lohnt sich. Sage wurde vom Snowboarder Magazine zum Fahrer des Jahres 2020 ernannt, ein Titel, der unumstritten passt. Speziell nachdem man den Schlussteil in Joy gesehen hat, wo er beim legendären Chad's Gap in Utah einen Double Backside Twelve Japan landete. Er ist in den Wasatch Mountains aufgewachsen, wo schon Snowboard Legenden wie Travis Rice die gleichen Runs machte; man kann mit Recht sagen, dass Sage an den Ort des Geschehens heimgekehrt ist - und er gibt alles, auf und abseits des Berges.

So wie er die nächste Generation von Fahrern dazu inspiriert, das Hinterland zu erkunden, ist er ebenso leidenschaftlich daran interessiert, es zu schützen. Sage ist tonangebend bei Protect Our Winters (POW), einer Organisation, die sich dazu verschrieben hat, den Klimawandel abzumildern.

Sage Kotsenburg mit Snowboard Portraitshot

 

„Ich möchte sicherstellen, dass zukünftige Generationen die gleichen Bedingungen haben wie ich in meiner Kindheit, dass ich die Welt in einem besseren Zustand zurücklasse als heute."

Nachdem die Quarantäne angefangen hatte und der Schnee geschmolzen war, konzentrierte sich Sage auf neue Wege, um sich selbst zu fordern. Zwischen Mountainbike und einer neuen Leidenschaft für das Laufen war er damit beschäftigt, das zu tun, was er am besten kann: sich unwohl zu fühlen. Bis hin zum Marathon in diesem Sommer.

„Ich bemühe mich immer, bescheiden zu bleiben und von Neuanfängen motiviert zu werden. Es ist die gleiche Einstellung, die ich beim Snowboarden verwende - konzentriert und leistungsstark zu sein, damit ich an den Ort komme, an dem ich sein muss."

„Ich bemühe mich immer, bescheiden zu bleiben und von Neuanfängen motiviert zu werden. Es ist die gleiche Einstellung, die ich beim Snowboarden verwende - konzentriert und leistungsstark zu sein, damit ich an den Ort komme, an dem ich sein muss."

 

Was kommt als nächstes für Sage? Er richtet seinen Blick schon auf den Winter. Anfang dieses Jahres nahm er beim Natural Selection Testevent in Jackson Hole teil, und wir hoffen, dass er sich den weltbesten Backcountry Fahrern bei Travis Rice‘ Natural Selection Tour anschließt. Wer weiss schon, was die nächsten Monate bringen werden. Aber was es auch sei, wir wissen, dass er sich der Herausforderung gerne stellen wird.

„Man weiß nicht was passieren wird – ist es eine Verletzung oder eine Pandemie. Aber wenn man jeden Tag rausgeht und 110% gibt, wird man es am Ende nie bereuen, was man getan hat."

 

MEHR INFOS ZUM BOA SNOWBOARD BOOT GUIDE

 


Protect Our Winters logo

 

„Ich möchte sicherstellen, dass zukünftige Generationen die gleichen Bedingungen haben wie ich in meiner Kindheit, dass ich die Welt in einem besseren Zustand zurücklasse als heute."

– Sage Kotsenburg

 

Mehr zu Protect Our Winters

 


Hol' dir die Ausrüstung.

K2 Holgate Snowboard Boot

Mehr Informationen
 
K2
Holgate

Sage ist kraftvoll im Backcountry und der K2 Holgate Boot hält mit. Mit dem BOA CONDA System verwendet der Holgate einen internen Gurt für maximale Fersenkontrolle und eine präzise Passform.

Pearl Izumi X Alp Launch Mens

Mehr Informationen
 
Pearl Izumi
X Alp Launch

Wenn der Schnee schmilzt, steigt Sage auf sein Mountainbike. Der neue klickfreie MTB-Schuh Pearl Izumi-X Alp Launch mit BOA bietet Bewegungsfreiheit und Präzision auf dem Trail.

Oakley MOD1 helmet

Mehr Informationen
 
Oakley
MOD1

Für Schutz und Sicherheit beim Fahren durch das Backcountry trägt Sage den Oakley MOD1 mit dem BOA Fit System für eine präzise Passform und ultimative Widerstandsfähigkeit.

adidas Terrex Two BOA

Mehr Informationen
 
adidas
Terrex Two BOA

Der Adidas Terrex Two BOA bietet maximale Geschwindigkeit und Beweglichkeit auf felsigem Gelände und ermöglicht Sage, beim Trail Running selbstbewusst und konzentriert zu bleiben.

 

Willst du mehr von uns sehen?

Sicher willst du das. Melde dich für unseren Newsletter an und bleib über neue Produkte, Storys und mehr auf dem Laufenden.

JETZT WIRD ES PERSÖNLICH. WAS MÖCHTEST DU MEHR SEHEN?

Durch Klicken auf die Schaltfläche JETZT REGISTRIEREN erkläre ich mich damit einverstanden, dass Boa meine E-Mail-Adresse verarbeitet und mir E-Mails über BOA Produkte, Verkäufe, Werbeaktionen und Veranstaltungen gemäß den Datenschutzbestimmungen von BOA sendet.